Peter Hogart-Reihe

Peter Hogart hat viel mit mir gemeinsam. Er ist auch mein erster Serienheld, den ich im Jahr 2007 entwickelt habe: Er liebt alte klassische s/w-Filme, treibt sich gern auf Flohmärkten herum, löst gerne Rätsel und stolpert – im Gegensatz zu mir – mit seinen Aufträgen in schreckliche Serienmörder-Fälle, deren Aufklärung ihn fast das Leben kostet. Dabei beginnt alles ganz harmlos. In „Die Schwarze Dame“ führt ihn ein Auftrag in die düstere und dunkle ehemalige k.u.k. Stadt Prag, und in „Die Engelsmühle“ führt ihn ein Fall am Wiener Stadtrand in den Wienerwald, wo die so genannte Engelsmühle steht. Was erwartet Sie? Schaurige Tatorte, knifflige Fälle, die sich im Lauf des Romans puzzleartig zusammensetzen, und ein Ermittler, der alles auf eine Karte setzen muss, um heil aus der Sache herauszukommen. Viel Spaß damit.

Andreas Gruber

Die Engelsmühle

In einer Villa am Stadtrand Wiens wird der pensionierte Arzt Abel Ostrovsky brutal gefoltert und ermordet. Vor seinem Tod konnte er noch ein Videoband verstecken. Auf der Suche nach diesem Film zieht der Killer eine blutige Spur durch die Stadt. Dem Privatdetektiv Peter Hogart, mit Nachforschungen in dem Fall betraut, gelingt es, das Video zu finden. Von dem Film erhofft er sich einen entscheidenden Hinweis auf den Mörder. Doch die rätselhafte kurze Schwarz-Weiß-Sequenz, die über den Bildschirm flimmert, gibt Hogart nur noch weitere Rätsel auf. Deren Lösung scheint in der Vergangenheit zu liegen – und in einer verlassenen Mühle vor den Toren der Stadt ...
» mehr zum Buch

Andreas Gruber

Die schwarze Dame

Der Wiener Privatermittler Peter Hogart wird beauftragt, in Prag nach einer Kollegin zu suchen, die in einem Fall von Versicherungsbetrug ermittelte und spurlos verschwand. In der von dunklen Mythen beherrschten Stadt sticht Hogart in ein Wespennest: Binnen Stunden hat er Schläger, Geldeintreiber, einen wahnsinnigen Killer und die gesamte Prager Kripo am Hals. Nur die Privatdetektivin Ivona Markovic, die gerade eine Reihe bizarrer Verstümmelungsmorde untersucht, scheint auf Hogarts Seite zu sein. Als die beiden bei einem Anschlag nur knapp dem Tod entrinnen, wird klar, dass es eine Verbindung zwischen ihren Fällen gibt. Und dass ihnen die Zeit davonläuft ...
» mehr zum Buch