News

Aktuelle Meldungen

Jetzt abstimmen: „Deutscher Phantastik Preis“

Bisher habe ich dreimal den „Deutschen Phantastik Preis“ gewonnen, zuletzt im Jahr 2006 für mein Roman-Debut „Der Judas-Schrein“.
Ich fasse es nicht, denn jetzt, 11 Jahre später, bin ich erneut für diesen Preis nominiert worden.

Und zwar für meinen Storyband „Apocalypse Marseille“ mit 13 Science-Fiction-Kurzgeschichten.
Das Buch ist somit auf der Long-List.
Danke an alle, die sich dafür eingesetzt haben!
Wer mit abstimmen möchte, kann das gern tun. Ich freue mich über jede Stimme, mit der es „Apocalypse Marseille“ vielleicht auf die Short-List von 5 Büchern in der Kategorie „Beste Anthologie“ schafft.
Vielen Dank für eure Unterstützung!

» zur Abstimmung

Jakob Rubinstein

In meiner auf sechs Bänden geplanten Gesamtausgabe all meiner Kurzgeschichten im Luzifer-Verlag, ist soeben das dritte Buch erschienen.

„Jakob Rubinstein“ ist ein Episoden-Roman. Der jiddische Detektiv Jakob Rubinstein löst sechs Mystery-Crime-Fälle, die ihn in die dunkelsten Ecken Wiens führen. Satirisch und humorvoll ermittelt er gemeinsam mit seinem Journalisten-Kollegen Nicolas Gazetti und seiner punkigen Sekretärin Lisa und deren Kater Dr. Watson.

» mehr über Jakob Rubinstein

Nominierung als „Best Author“

Ich freue mich sehr, dass mich die ESFS (European Science Fiction Society) als „Best Author“ für die Hall of Fame 2016 nominiert hat.

Die Begründung der Jury lautet wie folgt: While Andreas Gruber was long time one of the leading authors of speculative fiction, he lately wrote crime and thriller. But now he is back with his new SF story collection „Apocalypse Marseille“!

Mit für diesen Preis nominiert sind jeweils Autoren aus England, Frankreich, Spanien, Bulgarien, Irland und Finnland. Die Preisverleihung findet in Barcelona statt. Dort war ich übrigens noch nie.

» mehr über APOCALYPSE MARSEILLE

Krimi-Preis für „Racheherbst“

Andreas Gruber Racheherbst

Am Mittwoch, den 26. Oktober 2016 (was übrigens der österreichische Nationalfeiertag ist), wurde mir in Nordrhein-Westfalen in Herzogenrath der Krimi-Preis der Herzogenrather Handschelle für den Roman „Racheherbst“ verliehen. Ich habe es mir natürlich nicht nehmen lassen, mir vor der Lesung in der Herzogenrather Stadtbibliothek die gravierten Handschellen anlegen zu lassen und so die Lesung zu halten. Diesmal war also nicht das Publikum gefesselt, sondern ich.

» mehr über Racheherbst

„Racheherbst“ erhält Skoutz-Award 2016

Andreas Gruber Racheherbst

Meine Überraschung war groß, als ich am Freitag, den 21. Oktober, bei der Skoutz-Award-Gala im Restaurant Walden im Rahmen der Frankfurter Buchmesse den Skoutz-Award in der Sparte „Crime“ für „Racheherbst“ überreicht bekommen habe.
Die Trophäe ist schön.
Vielen Dank an alle, die abgestimmt haben.
Es war eine tolle Gala und eine tolle Party.
Danke für die Einladung!

» mehr über Racheherbst

Andreas Gruber gewinnt Leo-Perutz-Krimipreis

Andreas Gruber Racheherbst

Bei der Preisverleihung des Leo-Perutz-Krimipreises der Stadt Wien 2016 im Palais Fürstenberg war ich wirklich geschockt, als ich hörte „Der Preis geht an Andreas Gruber“, weil ich einfach nicht damit gerechnet hatte.

Vielen Dank an die Jury für diese Auszeichnung meines Romans „Racheherbst“.
Der Preis ist mit 5.000,- Euro dotiert, die ich je zur Hälfte für einen guten Zweck spende, und zwar an:
– Das Tierheim Baden in NÖ
– Das Tierheim Wr. Neustadt in NÖ

Interview im Café Oberlaa

Andreas Gruber Todesmärchen

Stefan Cernohuby hat für „Janetts Meinung“ ein ausführliches Interview mit mir geführt.
Nicht via E-Mail, sondern ein ECHTES Interview im Café Oberlaa. Das merkt man auch bei meinen gestammelten Antworten. Es hat trotzdem großen Spaß gemacht.

» zum Interview

Interview auf buecher.de

Andreas Gruber Todesmärchen

Buecher.de hat ein ausführliches Interview mit mir geführt, und ich habe mich gefreut, etwas über Maarten S. Sneijder erzählen zu dürfen, was mich bisher noch niemand gefragt hat. VERDOMMT viel Spaß damit.

» zum Interview

»Racheherbst« auf Short-List des Skoutz-Awards

Andreas Gruber Racheherbst

Ich freue mich sehr, dass „Racheherbst“ es nach der Nominierungs-Runde auf die Short-List des Skoutz-Awards in der Kategorie „Crime“ geschafft hat – gemeinsam mit zwei anderen Romanen:

„Lügenkind“ von Daniela Arnold
„Die Liebe der Wanderapothekerin“ von Iny Lorentz
„Racheherbst“ von Andreas Gruber

Vielen Dank an alle, die für das Buch gevotet haben.
Die Preisverleihung findet im Oktober 2016 auf der Frankfurter Buchmesse statt, und ich bin auf jeden Fall dort.
Danke, nochmal an alle – und an alle Racheherbst-Fans: Daumendrücken!!!

» zur Shortlist

„Racheherbst“ auf der Short-List des Leo-Perutz-Krimi-Preis 2016 der Stadt Wien

Andreas Gruber Racheherbst

Wie ich soben erfahren habe, bin ich mit meinem Thriller „Racheherbst“ auch dieses Jahr wieder für den Leo-Perutz-Krimi-Preis der Stadt Wien nominiert worden.
Damit stehe ich mit vier weiteren Kolleginnen und Kollegen auf der Shortlist.

Ich gratuliere ganz herzlich meinen Mitstreitern: Hannelore Fischer, Fritz Lehner, Andreas Pittler und ganz besonders meiner lieben Autoren-Kollegin Beate Maxian, der ich persönlich die Daumen drücke!

Die Preisverleihung findet am 29. September 2016 in der Bibliothek des Palais Fürstenberg statt, Grünangergasse 4, A-1010 Wien. Beginn: 19.00 Uhr.

» mehr über Racheherbst
» zur Nominierung

MAARTEN SNEIJDERS 3. Fall »TODESMÄRCHEN« für August 2016 geplant

Andreas Gruber Todesmärchen

Der neue Thriller mit dem „charmanten“ und „liebenswürdigen“ niederländischen Profiler Maarten S. Sneijder ist für 15. August 2016 geplant.

Mit im Team ist wieder die junge Münchner Kripo-Ermittlerin Sabine Nemez. „Todesmärchen“ ist der Nachfolge-Thriller von „Todesfrist“ und „Todesurteil“.

» Jetzt vorbestellen

»TODESURTEIL« ist für den Friedrich Glauser Krimi Preis 2016 nominiert

Andreas Gruber Todesurteil

Mein Thriller „Todesurteil“ ist von der Jury des Syndikats für den Friedrich Glauser Krimipreis 2016 in der Sparte „Bester Krimi“ nominiert worden. Weitere Nominierte auf der Shortlist: Michael Böhm, Ulrich Effenhauser, Ria Klug und Merle Kröger.

» mehr über Todesurteil

»RACHEHERBST« erscheint am 14. September 2015

Andreas Gruber Racheherbst

Der neue Thriller „Racheherbst“ erscheint am 14. September 2015 im Goldmann-Verlag.

Mit im Team ist wieder der kauzige Kripo-Ermittler Walter Pulaski und die junge Wiener Rechtsanwältin Evelyn Meyers. „Racheherbst“ ist nach „Rachesommer“ Pulaskis & Meyers zweiter Fall.

Dazu gibt es ab 20. September 2015 eine Leserunde bei Büchereule, und ab 9. Oktober 2015 eine bei Leserunden.de

» mehr über Racheherbst

»NORTHERN GOTHIC« erscheint am 31. Juli 2015

Andreas Gruber Northern Gothic

Ich habe mit dem Luzifer-Verlag einen Abschluss über eine sechsbändige Reihe getätigt, in der meine sämtlichen Kurzgeschichten gesammelt und neu überarbeitet erscheinen. Den Anfang macht „Northern Gothic – 13 unheimliche Erzählungen“. Das Buch erscheint am 31. Juli 2015.

Dazu gibt es ab 26. Juli 2015 eine Leserunde bei LovelyBooks, zu der der Luzifer-Verlag je 5 Print- und 5 EBook-Exemplare unter den Teilnehmern verlost.

Dazu gibt es ab 15. August 2015 eine Leserunde bei Büchereule, zu der der Luzifer-Verlag 5 Buchexemplare unter den Teilnehmern verlost.

» mehr über Northern Gothic

MAARTEN S. SNEIJDERS 2. Fall »TODESURTEIL« als Hörbuch

Andreas Gruber Todesurteil

Nun ist auch das Hörbuch erschienen, mit einer ungekürzten Lesung von Achim Buch: 15 Stunden und 16 Minuten.

Er spricht den Profiler Maarten S. Sneijder mit einem so genialen niederländischen Akzent, dass ich fast immer schmunzeln musste.

» mehr über Todesurteil
» 5 Minuten Hörprobe: Todesurteil

»SCHREIB TIPPS« bei TextArt

Andreas Gruber News

In den letzten 4 TextArt-Ausgaben vom September und Dezember 2014 und März und Juni 2015 erschienen die ersten vier Teile meiner mehrteiligen Serie zum Thema „Schreibtipps aus der Praxis“. Fortsetzung folgt.

» Zur Website

Thriller-Kurzgeschichte in »TATORT SCHÖNBRUNN« erschienen

Andreas Gruber News

In der Anthologie des Falter-Verlags „Tatort Schönbrunn“ der Herausgeberin Edith Kneifl bin ich mit der Thriller-Kurzgeschichte „Katzenaugen“ vertreten.

» zur Website

Thriller-Kurzgeschichte in »TATORT BURGTHEATER« erschienen

Andreas Gruber News

In der Krimi-Anthologie des Falter-Verlags „Tatort Burgtheater“ der Herausgeberin Edith Kneifl ist meine Thriller-Kurzgeschichte „Letzter Vorhang“ erschienen.

» Zur Website

Krimi-Kurzgeschichte in »GENÜSSLICH INS JENSEITS« erschienen

Andreas Gruber News

In der Krimi-Anthologie „Genüsslich ins Jenseits“ des Grafit-Verlags ist meine Krimi-Kurzgeschichte „Dinner in the Dark“ erschienen.

» Zur Website

Meine Sherlock Holmes Mystery-Novelle als Theaterstück

Andreas Gruber News

Meine Sherlock Holmes Mystery-Novelle „Glauben Sie mir, mein Name ist Dr. Watson!“ wurde von Thomas Fröhlich zu einem Theaterstück adaptiert. Das Bühnenstück „Sherlock Holmes und das Geheimnis des Illusionisten“ wurde von der Theatergruppe Perpetuum im März 2013 im ehemaligen Forumkino, Kranzbichlerstraße 18, in St. Pölten/NÖ, acht Mal aufgeführt. Insgesamt gibt es acht Vorstellungen:

» www.perpetuum.at

Phantastik-Story in der Anthologie »DIE RACHE DER FEDER« erschienen

Andreas Gruber News

In der Phantastik/Horror-Anthologie »Die Rache der Feder« des Herausgebers Stefan Cernohuby im Scratch-Verlag ist meine Kurzgeschichte »Scheibblockade« erschienen. Weitere Autoren sind mir leider unbekannt, da das Projekt als „streng geheim“ eingestuft wurde.

» Zur Website

Horror-Story in der Anthologie »DIABOLOS MMXIV« erschienen

Andreas Gruber News

In der Horror-Anthologie »Diabolos MMXIV« des Herausgebers Steffen Janssen im Luzifer-Verlag ist eine neue Horror-Kurzgeschichte mit dem Titel »Wer stirbt schon gern in Marokko« erschienen. Weitere Autoren: Christian Endres, Uwe Vöhl, Malte S. Sembten, Tobias Bachmann, Sören Prescher, Kealan Patrick Burke, Mark Hodder, George Mann, Simon Clark, Craig DiLouie und Adam Nevill.

» Zur Website

Phantastik-Story für die Anthologie »ABYSS« geplant

Andreas Gruber News

Für die Phantastik/Horror-Anthologie »Abyss – Im Angesicht des Todes« der Herausgeberin Alisha Bionda im Amrun-Verlag ist meine Kurzgeschichte »Gefrierender Bondennebel« geplant. Cover-Entwurf von Andrä Martyna. Weitere Autoren: Tanya Carpenter, Nicolaus Equiamicus, Robin Gates, Gabriele Ketterl, Arne Kilian, Guido Krain, Lothar Nietsch, Sören Prescher, Vincent Voss und Arthur Gordon Wolf.

» Zur Website

»DIE SCHWARZE DAME« und »DIE ENGELSMÜHLE« erscheinen als E-Book

Andreas Gruber Engelsmühle Schwarze Dame

Der Goldmann-Verlag hat die Reche an meinen vergriffenen Thrillern „Die Schwarze Dame“ (Peter Hogarts erster Fall) und „Die Engelsmühle“ (Peter Hogarts zweiter Fall) gekauft und bringt die beiden Romane am 15. März 2015 als E-Book raus.

» mehr über Die Engelsmühle

Phantastik-Story für die Anthologie »DUNKLES WIEN« geplant

Andreas Gruber News

Für die Phantastik/Horror-Anthologie »Dunkles Wien« der Herausgeberin Alisha Bionda ist meine Novelle »Welt aus den Fugen« geplant. Weitere Autoren: Hermann Agis, Barbara Büchner, Stefan Cernohuby, Lucas Edel, Veronika A. Grager, Olaf Lahayne, Günter Suda, Ursula Walch, Jennifer B. Wind.

» Zur Website
Ältere Newsbeiträge